Crazy Chilli vom Arenberger Grund
(geboren 12.06.2005)
Chillli

Mutterhündin von:
D vom Arenberger Grund / 2008

Lang ersehnt und heiß geliebt:
Crazy Chilli blieb aus dem dritten und letzten Wurf ihrer Mutter Insha bei mir und ist somit mein erster Hund aus der eigenen Zucht - und: sie repräsentiert als gleichzeitige Enkelin von Flint auch dessen  wundervolles Erbe und avanciert somit zu (m)einem regelrechten Herzenshund.

Nomen est omen -  und dieses erklärt sozusagen auch Crazy Chilli`s „verrücktes“ Temperament:
sie ist die Lauffreudigste unter meinen Eurasiern, flink wie ein Wiesel -
ein Turbo, „scharf“ und rot wie eine Chilli- Schote.

Dementsprechend fielen auch ihre Jugenderlebnisse etwas aus dem bisher gewohnten Rahmen:
War es die durch ihren Übermut versehentlich in Betrieb genommene Herdplatte oder ihr eigenständiges Auspacken meiner Designer-Weihnachtskugeln - Chilli´s  „Schoten“ sind fast schon legendär und deshalb wurde ihnen unter dem namentlich passenden Link: „Chilli- Schoten“ auf dieser Homepage eine eigene Rubrik gegönnt.
Schauen Sie mal rein - es lohnt sich!

Nun ist Crazy Chilli aber (Gott sei Dank) mittlerweile erwachsen geworden  und ihr diesbezüglicher „Herzinfarkt-Faktor“ nicht mehr ganz so groß. Trotzdem denke ich oft mit einem Schmunzeln an ihre „Späße“ zurück - nomen est omen eben.

In der Folgezeit entwickelte sie sich übrigens zu einer zwar kleinen, aber kompakten Hündin, die optisch sehr schön zwischen Opa Flint und Mama Insha liegt – und unter beider Obhut nahm sie bis zu Flints Tod den zu vergebenen dritten Rang selbstverständlich und unkompliziert ein.

Auf den bisher besuchten Eurasierausstellungen zeigte sie sich sehr souverän - nämlich von ihrer besten Seite - und das ergab sehr positive Bewertungen und Platzierungen. (Archivmeldung: Ein Tag auf der Pferd und Hund-Ausstellung in Dortmund).

Im Jahre 2008 wurde meine „Chilli- Schote“ erstmalig belegt - die weite Anfahrt zum schönen ZG-Deckrüden Agilo von Ysininga lohnte sich wirklich:


Agilo deckte mit seinen immerhin schon neun Lebensjahren vorbildlich - dabei beeindruckte mich seine Vitalität und sein eurasiertypisches Aussehen und Gehabe sehr. Die Chance, dass die Nachkommen aus dieser Verpaarung erbmäßig davon profitieren, ist groß.Chilli zeigte ein ebenfalls sehr instinktsicheres Paarungsverhalten - und als sich aus dieser Liaison mein D-Wurf vom Arenberger Grund ankündigte, war ich glücklich und erwartete die Geburt auch dieser Welpen mit gewohntem Herzblut.

Im Rahmen einer Routineuntersuchung kurz vor Chilli`s Niederkunft bezeugte das Röntgenbild bzw. die Ultraschallaufnahme die quirlige Existenz von fünf normal großen und gut entwickelten Welpen.
Zählen Sie gerne selber nach....!