Juckreiz

Mein Hund juckt sich und hat Ausschlag…

So oder ähnlich beschreiben viele Besitzer das Leiden ihres Tieres.
In einfachen Fällen bekommt der Patient eine Injektion und/oder Tabletten, Salben und ein Shampoo.

Oft ist das Problem damit beseitigt und der Patient damit geheilt. Wenn aber nur eine vorübergehende Besserung eintritt oder die Symptome wiederkehren, so liegt meist eine Grunderkrankung vor. Spätestens dann ist es Zeit jemanden aufzusuchen, der sich intensiv mit der Angelegenheit beschäftigt. Nur wenn die Grunderkrankung gefunden wird, kommt es zu einer dauerhaften Heilung oder Besserung. Leider können Juckreiz, Ekzeme, Ausschlag oder Pustelbildung bei fast jeder Hauterkrankung auftreten.

Dermatologisch ausgebildete Tierärzte sind dahingehend geschult, Symptome daraufhin zu interpretieren und die Grunderkrankungen zu erkennen. Dann erst ist eine ursächliche Therapie möglich.

Parasiten spielen in der Tiermedizin eine viel größere Rolle als beim Menschen. Oft ist es nicht einfach diese zu erkennen und zu finden und es bedarf verschiedener Untersuchungsmethoden wie Lupe, Tesafilmpräparate, Geschabsel oder Blutproben.

Pilzerkrankungen

Bakterien und Hefepilze können zu sehr starkem Juckreiz führen und müssen intensiv behandelt werden. Manchmal sind diese Keime alleinige Ursache der Erkrankung, oft sind sie jedoch sekundär auf andere Erkrankungen aufgepfropft und damit nur Folgeerscheinungen.

Allergien, Futtermittelallergien oder Futtermittelunverträglichkeiten sind häufige Ursachen für Juckreiz und/oder wiederkehrende Infektionen.
Hier muss mit einem in der Allergiediagnostik erfahrenen Tierarzt versucht werden die Allergene möglichst genau zu bestimmen. Ein Allergietest gibt nur eine Sensibilisierung des Patienten an, nicht aber, welche spezifischen Allergene für die Erkrankung wirklich eine Rolle spielen.

Auch hormonelle Erkrankungen können neben Haarausfall zu Ekzemen und zu Juckreiz führen. Wenn sich Ihr Hund häufig die Füße leckt, kann dies an einer Allergie, an Krallenerkrankungen oder an Parasiten liegen.

Quelle: Tierärztliche Speziallisten, Hamburg

Eigene Anmerkung: Beim Eurasier kann ein Zuviel an tierischem Eiweiß ebenfalls Juckreiz auslösen!