Insha von der kleinen Blaike

(geboren 26.08.1997
gestorben 09.03.2010
)

Stamm-Mutter des Zwingers vom
Arenberger Grund
Mutterhündin von:
A vom Arenberger Grund / 2002
B vom Arenberger Grund / 2004
C vom Arenberger Grund / 2005

Nachzucht:

Tochter Amy vom Arenberger Grund:
Tochter Brooke vom Arenberger Grund: 
Tochter Crazy Chilli vom Arenberger Grund:

A und B von der Löwenburg
A vom Farthen Dur
D vom Arenberger Grund

Insha von der kleinen Blaike

Insha kam 1997 als kleiner rot-falbenfarbener Welpe vom Niederrhein zu uns ins Ruhrgebiet und hob damit das Einzelhund-Dasein von Flint auf. Zeit seines Lebens füllte sie ihren Platz an seiner Seite mit zurückhaltendem Charme aus, ruhig und zuverlässig und ohne besonderes Geltungsbedürfnis.

Trotzdem ist Insha eine selbstbestimmte Hündin. Früher wie heute entscheidet sie, ob und wann sie „intensiv beachtet“ und beschmust werden will. Und passt es ihr mal nicht, ignoriert sie meine streichelnden Hände, legt sich woanders hin und lässt mich vor ihrem Körbchen allein zurück... (sie gibt mir quasi „einen Korb“).

Recht autark und selbstbewusst stellt sie somit als „klassisch zurückhaltende Eurasierin“  die unumstrittene und alles im Blick habende Chefin im Arenberger Hunderudel dar.

Während ihrer drei Wurfaufzuchtsphasen (Arenberger Grund-A bis -C) überzeugte sie durch optimales Brutpflegeverhalten.
Ihre Instinktsicherheit  bei der Wurfaufzucht von insgesamt 17 Welpen verblüffte mich immer wieder und ihrer bei uns gebliebenen Tochter Crazy Chilli (aus Inshas drittem und gleichzeitig letzten Wurf) ist sie bis heute eine klar „wegweisende“ Mutter.

Auch bei Ihrem ersten „Enkelwurf“ (Arenberger Grund-D) zeigte sie trotz zweistelligem Lebensalter ein tolles diesbezügliches Verhaltensrepertoire und unterstützte ihre Tochter aus der zweiten Reihe heraus auch in „Erziehungsfragen“. Ihr ebenfalls bei uns gebliebener Enkel Dirty Django hat bis heute viel Respekt vor „Oma“.

Insha ist durch ihre Bescheidenheit und ihr Ruhe ausstrahlendes Wesen ein harmonisierender Gegenpol zu den quirligen Hunden Flint (+ 09.2008), Django und Chilli. Und manchmal nehme ich sie deshalb leider zu wenig wahr. Aber ich will mich bessern, Insha hat es sich redlich verdient. Auch wenn sie mir dann mal wieder einen „Korb geben" sollte.